Home / Weihrauch Wirkung / Weihrauch – Wirkung bei Blutkrankheiten

Weihrauch – Wirkung bei Blutkrankheiten

Boswelliasäuren – der heilbringende Wirkstoff des Weihrauchharzes (Olibanum). Zahlreiche entzündliche Erkrankungen und auch Krebs können mittlerweile behandelt werden. Immer mehr Studien belegen dies, das Forschungsfeld ist jedoch noch weit. Doch eines ist Tatsache: Forscher können die Wirkung von Weihrauch immer besser verstehen und nachvollziehen.

Als eine der wertvollsten Substanzen wurde Weihrauch schon dem neugeborenen Sohn Gottes als Geschenk dargeboten. Doch hat sich herausgestellt, dass Boswellia auch ein Geschenk Gottes an die Menschheit ist. Weihrauch kann auch bei diversen Blutkrankheiten Erfolge erzielen.

Die Wirkungsweise

Boswelliasäuren gehen eine Verbindung mit verschiedenen Eiweißen ein, die an entzündlichen Prozessen beteiligt sind. Hervorzuheben ist ein Enzym, welches für die Synthese von Prostaglandin E2 verantwortlich ist. Dieses fungiert als Vermittler im Immunsystem und hat eine entscheidende Rolle in Entzündungsprozessen inne, wie z. B. bei der Entstehung von Fieber und Schmerzen.

Die im Weihrauch enthaltenen Wirksubstanzen hemmen das verantwortliche Enzym und reduzieren die Entzündungsreaktion. Entzündetes Gewebe setzt u. a. Leukotriene frei, die als Botenstoffe fungieren. Das Talent des Wirkstoffes von Boswellia serrata (indischer Weihrauchbaum) besteht in der Hemmung des für die Bildung von Leukotrienen verantwortliche Enzyms 5-Lipoxygenase.

Blutkrankheiten

Unter Blutkrankheiten versteht man alle Erkrankungen des Blutes und des blutbildenden Systems (auch des Lymphsystems). Dazu zählen Anämie, Leukämie, Erythrozytose, Erythrozytopenie, Leukozythose, Leukozythopenie, Thrombozythose, Thrombozythopenie, Hämophilie, Plasmozytom, Multiples Myelom und das Non-Hodgkin-Lymphom.

Weihrauch Kapseln kaufen bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Weihrauch-Kapseln 400mg, Boswellia Serrata, 140 Stück, hochdosiert, ohne Zusätze - 1600mg je Tagesdosis - rückstandsgeprüft, 100% Indischer Weihrauchextrakt, 65% Boswellia-Säuren, Deutsche Herstellung
126 Bewertungen
Weihrauch-Kapseln 400mg, Boswellia Serrata, 140 Stück, hochdosiert, ohne Zusätze - 1600mg je Tagesdosis - rückstandsgeprüft, 100% Indischer Weihrauchextrakt, 65% Boswellia-Säuren, Deutsche Herstellung
  • Hochdosiert: Inhalt 100% Indischer Weihrauch-Extrakt mit 65% Boswellia-Säure, entspricht 1040mg Boswellia-Säuren je Tagesdosis
  • vegetarische, vegane Kapseln, Inhalt frei von jeglichen Hilfs- und Zusatzstoffen
  • Höchste Reinheit: Im deutschen Labor auf Schadstoffe geprüft
Bestseller Nr. 2
Weihrauch Extrakt - 360 Kapseln - 1000 mg pro Tagesportion (2 Kapseln) - mind. 65% Boswellia-Säure - 100% Boswellia Serrata ohne Zusatzstoffe & Füllstoffe - Laborgeprüft - Vegan - Premium Qualität - Vit4ever
43 Bewertungen
Weihrauch Extrakt - 360 Kapseln - 1000 mg pro Tagesportion (2 Kapseln) - mind. 65% Boswellia-Säure - 100% Boswellia Serrata ohne Zusatzstoffe & Füllstoffe - Laborgeprüft - Vegan - Premium Qualität - Vit4ever
  • HOCHDOSIERTE WEIHRAUCH KAPSELN: In jeder XXL Vorratsdose befinden sich 360 Boswellia Serrata Kapseln. Pro Tagesportion von 2 Kapseln erhält der Körper 1.000 mg Weihrauch Extrakt mit 650 mg hochdosierter Boswelliasäure
  • TRADITIONELLE NATURHEILKUNDE: Die gesundheitsfördernde Wirkung von Weihrauchextrakt ist schon seit tausenden von Jahren bekannt. Bereits die Ägypter und auch die indische Volksmedizin Ayurveda nutzten Boswelliasäure gegen chronische Entzündungen
  • REIN BIOLOGISCH: Für die Herstellung indischer Weihrauch Kapseln verwenden wir ausschließlich hochwertigen und rein biologischen Premium Weihrauchextrakt und nicht wie oftmals üblich gewöhnliches Weihrauch Pulver mit geringerer Wirkkraft
Bestseller Nr. 3
Weihrauch - Boswellia serrata, 100% indischer Weihrauch, Boswelliasäure 85% nach Dr. med. Michalzik - ohne Zusatzstoffe
61 Bewertungen
Weihrauch - Boswellia serrata, 100% indischer Weihrauch, Boswelliasäure 85% nach Dr. med. Michalzik - ohne Zusatzstoffe
  • Indischer Weihrauch (Boswellia serrata) hoher Qualität. Entscheidend für die Qualität eines Boswelliaproduktes ist der Boswelliasäuren-Anteil, die Schadstoffkontrolle und der konsequente Verzicht auf Zusatzstoffe und die Schonung der Natur. BS-85 nach Dr. med. Michalzik erfüllt für den Kunden und die Natur höchste Ansprüche.
  • Zertifizierter Gehalt an Boswelliasäuren von 85 %. Keine Schmier- und Zusatzstoffe in der Kapselfüllung.
  • Aus schonender Wildsammlung, fernab von Industrie- und Schadstoffbelastung. Die Bäume müssen ein gewisses Alter erreicht haben, und es werden erst Qualitäten nach der 3. Schabung verwendet. Diese Ware wird nochmals sortiert und gereinigt. Dies ermöglicht den größtmöglichen Grad an Boswelliasäuren. Der weniger hochwertige Weihrauch verbleibt in Indien für vielfältige Anwendungen.

Weihrauch – Heilmittel oder Humbug bei Bluterkrankungen?

Weihrauchöl fördert die Regeneration von Zellen und hält das Gewebe gesund. So viel steht fest. Seine adstringierenden Eigenschaften ermöglichen die Blutstillung nach Verletzungen. Diese einfache Tatsache beweist, dass Weihrauch Einfluss auf das Blut und seine Bestandteile hat. Der Krebsinformationsdienst liefert Material zur Aufklärung der Wirksamkeit von Weihrauch bei Bluterkrankungen. Seit einigen Jahrzehnten wird die Wirkung von Weihrauch auch bei Krebs erforscht, insbesondere bei Hirntumoren.

Die Substanzen von Boswellia serrata verfügen über entzündungshemmende Wirkstoffe, die in den Leukotrien-Stoffwechsel eingreifen. Zudem wurden in vorklinischen Studien weitere Effekte untersucht, wie z. B. eine Wirkungsweise, die Apoptose (programmierten Zelltod) auslöst. Doch nach wie vor sind zahlreiche Fragen offen, die noch nicht hinreichend erklärt werden können.

Das europäische Projekt zu komplementären und alternativen Krebstherapien – „CAM-Cancer“ genannt – hat im Jahr 2015 ein Fazit aus den bisher vorliegenden Daten zu Weihrauch in der Krebstherapie gezogen. Das Konsortium kam zu den folgenden Schlussfolgerungen:

  • Gesicherte Aussagen über die antitumoröse Wirkung von Boswelliasäuren können im Hinblick auf Hirntumore nicht gemacht werden.
  • Die Ergebnisse aus kleineren Studien und sogenannten Fallreihen weisen darauf hin, dass durch Strahlentherapie bedingte Hirnödeme im Umfang unter Einfluss von Boswelliaextrakten abnehmen.
  • Reine In-vitro-Testreihen lieferten bei hohen Weihrauch-Konzentrationen entzündungshemmende und sogenannte antiproliferative Ergebnisse bei einigen malignen Zelllinien bei tierischen und menschlichen Probanden., d. h. gegen eine Gewebevermehrung bzw. wachstumshemmend.

Gesicherte Forschungen zur Wirkungsweise von Boswelliasäuren hinsichtlich Bluterkrankungen stecken noch in den Kinderschuhen. Das Testfeld ist breit gefächert. Eine Studie der einer englischen Universität in Leicester belegt, dass die in Weihrauch enthaltenen Acetyl-11-Keto-β-Boswelliasäuren (AKBS) Eierstockkrebszellen zerstören. Dies ist sogar im fortgeschrittenen Krebsstadium noch möglich. Eine in 2009 veröffentlichte Studie im BMC Complementary and Alternative Medicine stellte ihre Ergebnisse vor, die ein Absterben von Blasenkrebszellen zum Inhalt hat. Hierbei wurden verschiedene zelluläre Mechanismen aktiviert.

Die Universität Tokio publizierte in Biological and Pharmaceutical Bulletin, dass einige chemische Bestandteile des Weihrauchharzes drei separate humane Neuroblastom-Zelllinien abtöten können. Gesicherte Behandlungen sind derzeit jedoch nur hinsichtlich Hirnödemen möglich. Alle anderen Forschungen gelten als nicht gesichert, daher werden derzeit noch keine Behandlungen von Bluterkrankungen hierzulande mit Hilfe von Weihrauch vorgenommen.

Weihrauch für ein starkes Immunsystem

Die krebshemmenden Eigenschaften von Weihrauch sind zum Teil auf seine Wirkung auf das menschliche Immunsystem zurückzuführen. Eine amerikanische Studie des Baylor University Medical Centers in Dallas hob hervor, dass Weihrauch auf die Expression von Genen Einfluss hat, welche für die Regulierung des Immunsystems zuständig sind. Hier konnte der Tod von Krebszellen herbeigeführt werden. Eine letzte Studie mit Mäusen in Phytotherapy Research wies nach, dass Weihrauch einige prägnante Marker für das Immunsystem erhöht. Hier wurde vor allem die Erhöhung des Levels der weißen Blutkörperchen (Lymphozyten) und weitere entzündungshemmende Mechanismen hervorgehoben.

Fazit

Es ist an der Zeit, dass Patienten, die um ihr Leben kämpfen, über Alternativen informiert werden. Die Natur ist nicht so wirkungslos, wie es die klassische Schulmedizin gern weismacht. Auch zu früheren Zeiten erkrankten Menschen an „unheilbaren“ Krankheiten. Auch wenn die Forschungen in Deutschland noch im Anfangsstadium sind, ist man andernorts bezüglich der Wirksamkeit des Weihrauchs schon weiter. Gerade in den USA und auch im asiatischen Raum wird mit Hochdruck geforscht. Dort wurden schon revolutionäre Ergebnisse erzielt. Doch dürfte es nicht leicht sein, innerhalb unserer Grenzen einen Mediziner zu finden, der sich darauf einlässt. Daher sind Patienten und ihre Angehörigen dazu angehalten, selbst aktiv zu werden und Nachforschungen anzustellen. Das dürfte nicht leicht sein, ist doch der Kampf um das Leben sowieso schon anstrengend genug. Allerdings liefert Weihrauch ein großes Hoffnungspotenzial. Und sollte man nicht alles versuchen, Bluterkrankungen zu bessern bzw. auszumerzen und Leben zu retten?
Weihrauch – Wirkung bei Blutkrankheiten
5 (100%) 2 votes

Über Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung.

Lesen Sie auch:

Weihrauch Kapseln Wirkung auf die Haut

Weihrauch Kapseln – Wirkung auf die Haut

Inhalt1 Entzündliche Erkrankungen der Haut1.1 Weihrauch Creme kaufen bei Amazon2 Warum Weihrauch bei Hautbeschwerden?3 Rachen- …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.