Home / Weihrauch Wirkung / Weihrauch – Wirkung bei Magenleiden

Weihrauch – Wirkung bei Magenleiden

Weihrauch – ein Multitalent gegen mancherlei Entzündungen. Die ayurvedische Medizin setzt schon seit Jahrtausenden auf seine Talente. Seit einiger Zeit wendet sich auch das Abendland der altehrwürdigen Medizin aus dem Weihrauchbaum zu. Seine Erfolge im Kampf gegen entzündliche rheumatische Erkrankungen sind auch bei uns schon seit längerem bekannt.

In der Wirkungsweise kann sich Boswellia serrata, wie der indische Weihrauchbaum genannt wird, durchaus mit Kortison & Co. messen, ohne jedoch deren katastrophalen und gesundheitsschädigenden Nebenwirkungen mitzubringen. Auch bei entzündlichen Magen- und Darmleiden kann Weihrauch als Heilmittel zum Einsatz kommen:

Gastritis (Magenschleimhautentzündung)

  • Schmerzen im Oberbauch
  • Sodbrennen
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit

Dies alles sind Symptome einer Gastritis. Etwa 20 % aller Deutschen haben bereits darunter gelitten bzw. werden es im Laufe ihres Lebens noch tun. Die Ursachen sind vielfältig:

  • übermäßiger Alkoholgenuss
  • Rauchen
  • aggressive Medikamente
  • Stress
  • schlechte Ernährung

Sie alle können die Magenschleimhaut und das empfindliche Mikrobiom des Darms stören und schädigen.

Die Magenschleimhaut schützt normalerweise den Magen vor der äußerst aggressiven Magensäure, deren Aufgabe es ist, die Nahrung zu zersetzen und für die weitere Verdauung vorzubereiten. Produziert der Magen nun zu viel Magensäure, kommt es zu einem Überschuss, der zu einer Gastritis führen kann.

Es gibt drei Formen von Magenschleimhautentzündung:

  • Typ A-Gastritis: Auch Autoimmun-Gastritis genannt ist kennzeichnend für Antikörper im Magen, die die Schutzschicht der Magenschleimhaut zerstören. Dies ist jedoch die seltenste Form und tritt nur in 5 % aller registrierten Fälle auf.
  • Typ B-Gastritis: Sie entsteht durch eine bakterielle Infektion durch das Bakterium Heliobacter pylori. Mit 85 % ist sie die am häufigsten auftretende Form der chronischen Magenschleimhautentzündung.
  • Typ C-Gastritis: Sie entsteht durch andauernde Magenreizung. Ursächlich sind hier Faktoren wie ungesunde Ernährung, aggressive Medikamente, Rauchen, Stress usw. zu nennen.

Die klassische Medikation ist oft recht einseitig, zumal es zu längerfristigen Komplikationen wie Magenbluten oder Magengeschwüren im Verlauf der Erkrankung kommen kann.

Weihrauch Kapseln kaufen bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Weihrauch-Kapseln 400mg, Boswellia Serrata, 140 Stück, hochdosiert, ohne Zusätze - 1600mg je Tagesdosis - rückstandsgeprüft, 100% Indischer Weihrauchextrakt, 65% Boswellia-Säuren, Deutsche Herstellung
278 Bewertungen
Weihrauch-Kapseln 400mg, Boswellia Serrata, 140 Stück, hochdosiert, ohne Zusätze - 1600mg je Tagesdosis - rückstandsgeprüft, 100% Indischer Weihrauchextrakt, 65% Boswellia-Säuren, Deutsche Herstellung
  • Hochdosiert: Inhalt 100% Indischer Weihrauch-Extrakt mit 65% Boswellia-Säure, entspricht 1040mg Boswellia-Säuren je Tagesdosis
  • vegetarische, vegane Kapseln, Inhalt frei von jeglichen Hilfs- und Zusatzstoffen
  • Höchste Reinheit: Im deutschen Labor auf Schadstoffe geprüft
Bestseller Nr. 2
Holi Natural Premium Weihrauch Extrakt. 85% Boswellia-Säure. 140 Kapseln. Hochdosiert mit 2000mg je Tagesdosis (4 Kapseln). ECHTE Indische Boswellia Serrata. Vegan und ohne Zusätze
107 Bewertungen
Holi Natural Premium Weihrauch Extrakt. 85% Boswellia-Säure. 140 Kapseln. Hochdosiert mit 2000mg je Tagesdosis (4 Kapseln). ECHTE Indische Boswellia Serrata. Vegan und ohne Zusätze
  • HOHE QUALITÄT UND GUTER PREIS HAND IN HAND 500mg Reines Weihrauchextrakt in jeder Kapsel. Bei Holi Natural wollen wir mit dem Vorurteil brechen, dass Qualität einen exorbitanten Preis verdient. Genau aus diesem Grund sind wir bestrebt, ein Qualitätsprodukt zu einem angemessenen Endpreis anbieten zu können.
  • 100% NATÜRLICH & VEGAN Holi Natural Weihrauch stammt ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen und enthält keine Bestandteile, die zuvor gentechnisch verändert wurden oder von Tieren Stammen.
  • HOHER BOSWELLIA SÄURE GEHALT wir achten bei der Auswahl unseres Rohstoffes strengstens auf die Qualität und auf einen Boswellia-Säure gehalt von mindestens 85%.
Bestseller Nr. 3
Vit4ever Weihrauch Extrakt - 360 Kapseln - 1000 mg pro Tagesportion (2 Kapseln) - 65% Boswellia-Säure - Boswellia Serrata - Laborgeprüft - Vegan - Premium Qualität
175 Bewertungen
Vit4ever Weihrauch Extrakt - 360 Kapseln - 1000 mg pro Tagesportion (2 Kapseln) - 65% Boswellia-Säure - Boswellia Serrata - Laborgeprüft - Vegan - Premium Qualität
  • HOCHDOSIERTE WEIHRAUCH KAPSELN: In jeder XXL Vorratsdose befinden sich 360 Boswellia Serrata Kapseln. Eine Tagesportion von 2 Kapseln enhält 1.000 mg Weihrauch Extrakt mit 650 mg Boswelliasäure.
  • PREMIUM ROHSTOFF: Für die Herstellung der Weihrauch Kapseln verwenden wir ausschließlich hochwertigen und natürlichen Premium Weihrauchextrakt aus Indien. Unser Weihrauchextrakt ist standardisiert mit 65% Boswelliasäure. Weihrauchextrakt ist schon seit tausenden von Jahren bekannt. Bereits die Ägypter und auch die Inder nutzten Boswelliasäure.
  • UNABHÄNGIG LABORGEPRÜFT: Laborgeprüft auf Schwermetalle, Schimmelpilze, E. Coli, Salmonellen & weitere relevante Prüfkriterien.

Die klassische Behandlung

Die klassische schulmedizinische Behandlung bei Gastritis sieht lediglich eine Reduktion der Symptome vor. Der Magen soll vor zu viel Magensäure geschützt werden. Mittels Säureblocker und sogenannter Protonenpumpenhemmer wird dies bewerkstelligt. Doch die Ursache der Entzündung wird nicht angegangen. Mangelhafte Ernährung, Stress usw. können weiterhin ihre krankmachende Wirkung tun.

Leider bringen die regulären Gastritismedikamente auch paradoxe Nebenwirkungen mit sich: die künstliche Anhebung des ph-Wertes sorgt für eine vermehrte Produktion von Magensäure, sobald das Medikament beim Nachlassen oder Ausbleiben der Symptome abgesetzt wird. Die Folge: Die Gastritis kehrt zurück!

Der Ausweg aus diesem Teufelskreis heißt Boswellia serrata und andere Naturheilstoffe.

Boswellia serrata als Heilmittel bei Gastritis

Weihrauch wirkt entzündungshemmend. Boswelliasäuren sorgen für die Hemmung der Leukotrienbiosynthese, die man auch als Entzündungsmediatoren bezeichnet. Mit einfachen Worten ausgedrückt heißt das, dass die Entzündungsherde ausgehungert werden bzw. keine neue Nahrung bekommen in Form von Leukotrienen und Prostaglandinen. Sie bilden sich nämlich nur mit Hilfe von Enzymen, auch Biokatalysatoren genannt. Werden diese gehemmt, z. B. durch Boswellia-Säuren, lässt die Entzündung nach und kann ausheilen.

Hierzu ist jedoch eine ausreichende Dosierung erforderlich, an die man sich nur herantasten kann. Auch die Qualität der Weihrauch-Kapseln spielt eine Rolle. Im Handel erhältlich sind nämlich auch minderwertige Produkte aus der ersten Ernte, die man früher einfach entsorgt hat. Daher ist es unerlässlich, einen Spezialisten in Gestalt eines erfahrenen Heilpraktikers oder Naturheilmediziners zu Rate zu ziehen.

Die Dosierungsempfehlung der Packungsbeilagen von Weihrauchkapseln sieht in der Regel Medikationen von 3 x täglich 300 – 400 mg vor. Studien belegen, dass 600 mg bis 4,2 g täglich, auf drei Einzeldosen verteilt, wirksam sind. Die Wirkung von Weihrauch ist noch nicht hinreichend erforscht. Daher können eindeutige Aussagen nicht gemacht werden. Die Dosierung ist auch vom Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht und Intensität der Gastritis abhängig. Nebenwirkungen sind kaum zu erwarten, allenfalls ein wenig Übelkeit oder Ausschlag. Diese sind jedoch mit denen klassischer Medikamente nicht zu vergleichen.

Weihrauch findet in vielen Teilen der Erde seit Jahrtausenden erfolgreich Anwendung bei Magenschleimhautentzündungen und anderen entzündlichen Erkrankungen. Im Grunde ist es doch sehr verwunderlich, dass man gerade hierzulande so wenig davon weiß. Er ist in der Lage, Kortison und Antibiotika zu ersetzen, ohne deren Nebenwirkungen zu verursachen.

Sollten Sie, liebe/r Leser/in, eine Behandlung ihres Magenleidens mit Hilfe von Boswellia serrata anstreben, bringen Sie ein wenig Geduld auf. Naturheilmittel wirken oft langsamer, als aggressive synthetische, die ein Abklingen der Symptome erzwingen. Jedoch sollen nicht nur die Symptome Ihrer Erkrankung unterbunden werden, sondern die Heilung einsetzen. Bitte überprüfen Sie Ihre Lebensweise hinsichtlich der Ursachen für Ihre Gastritis.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss

Eine empfindliche Magenschleimhaut bedarf besonderen Schutzes. Es hat sich herausgestellt, dass Porridge – der von den Engländern her bekannte Haferbrei – einen weitreichenden Schutz für die Magenschleimhaut bietet. Dieser kann jedoch nur gekocht seine Wirkung tun. Es ist ein günstiges und effektives Mittel, die Magenschleimhaut zu schützen.

Die Bioverfügbarkeit und Verträglichkeit von Weihrauch-Kapseln verbessert sich, wenn diese jeweils mit einer fettreichen Mahlzeit aufgenommen werden. Die zu erwartenden leichten Nebenwirkungen werden auf diese Weise auf ein Minimum reduziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.