Home / Weihrauch Anwendung / Weihrauch – Dosierung und Einnahme

Weihrauch – Dosierung und Einnahme

Weihrauch Dosierung und Einnahme

Die weitreichende Wirkung von Weihrauch ist mehr und mehr Thema in der pharmazeutischen Welt. Mediziner und Patienten sind gleichermaßen begeistert, da Boswellia serrata, wie der Wirkstoff des Harzes aus dem Holz des indischen Weihrauchbaumes auch genannt wird, in seiner Wirkungsweise mit Kortison gleichgesetzt werden kann, ohne jedoch dessen Nebenwirkungen mitzubringen.

Um diese noch einmal vor Augen zu führen, seien sie an dieser Stelle kurz aufgelistet:

  • Cushing-Syndrom (Vollmondgesicht, Stiernacken, Gesichtsrötung, brüchige Hautgefäße)
  • Anstieg des Blutdrucks
  • Erhöhung des Blutzuckers (Diabetesgefahr)
  • Erhöhung der Blutfettwerte
  • erhöhte Infektanfälligkeit
  • Gewichtszunahme
  • Ödeme (Wassereinlagerungen im Gewebe)
  • steigendes Osteoporose-Risiko

Von solcherlei Nebenwirkungen ist Boswellia serrata weit entfernt. Diese gelten allenfalls als harmlos. Sie drücken sich aus in

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Sodbrennen
  • allergischen Reaktionen,

wenn überhaupt. Denn es ist nicht gesagt, dass sie in jedem Fall auftreten.

Weihrauch Kapseln kaufen bei Amazon

SaleBestseller Nr. 1
Weihrauch Extrakt - 365 Kapseln - Premium: 85% Boswellia-Säure - Hochdosiert mit 1000 mg je Tagesdosis - Echtes indisches Boswellia Serrata - Laborgeprüft - Vegan
418 Bewertungen
Weihrauch Extrakt - 365 Kapseln - Premium: 85% Boswellia-Säure - Hochdosiert mit 1000 mg je Tagesdosis - Echtes indisches Boswellia Serrata - Laborgeprüft - Vegan
  • HOCHDOSIERTE WEIHRAUCH KAPSELN: 365 vegane Weihrauch Kapseln ausreichend für volle 180 Tage (Über 6 Monate Vorrat). Eine Tagesportion von 2 Kapseln enthalten 1.000 mg reines Weihrauch Extrakt mit 850 mg Boswelliasäure.
  • PREMIUM ROHSTOFF: Für die Herstellung unserer Weihrauch Kapseln verwenden wir ausschließlich hochwertiges und natürliches Weihrauchextrakt (Boswellia Serrata), welches direkt aus Indien stammt. Unser Weihrauchextrakt ist standardisiert mit 85% Boswelliasäure.
  • UNABHÄNGIG LABORGEPRÜFT: Laborgeprüft auf Belastungen & Verunreinigungen, wie z.B. Schwermetalle, Schimmelpilze, E. Coli, Salmonellen & weitere relevante Prüfkriterien.
Bestseller Nr. 2
Kurkraft® Weihrauch Extrakt (85%) - 180 Kapseln – Einführung - 500mg je Kapsel - Hochdosiert - Original Boswellia Serrata - Vegan - Ohne unerwünschte Zusätze
55 Bewertungen
Kurkraft® Weihrauch Extrakt (85%) - 180 Kapseln – Einführung - 500mg je Kapsel - Hochdosiert - Original Boswellia Serrata - Vegan - Ohne unerwünschte Zusätze
  • ✔ Premium Weihrauchextrakt - 180 vegane, hochdosierte Kapseln mit je 500mg Weihrauchextrakt der höchsten Güteklasse - 85% Boswelliasäure - 1000mg je Tagesdosis (2 Kapseln) davon 850mg Boswelliasäure - Alternative Dosierungen nach eigenem Ermessen bzw. in Rücksprache mit Fachärzten etc. möglich.
  • ✔ Natürliche Rohstoffe - Die Kurkraft Weihrauch Kapseln sind vegan, laktose-, gluten-, gelatine- sowie gentechnikfrei (GMO frei), frei von schädlichen Zusätzen, wie zum Beispiel Magnesiumstearat (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren) oder negativen Füllstoffen, frei von Pestiziden sowie Schwermetallen und mikrobiologisch tadellos.
  • ✔ Leichte Anwendung - Nehmen Sie täglich zwei Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit zu sich. Die Kurkraft Weihrauch-Kur unterstützt Sie 90 Tage (je nach persönlicher Dosierung). Bei weiterführenden Fragen bezogen auf etwaige Wirkungsweisen von Weihrauch bitten wir Sie um eine eigene Recherche im Internet oder in Fachliteratur. Uns ist die Weitergabe von Informationen zu diesen Themen, gesetzlich leider nicht gestattet.
Bestseller Nr. 3
Weihrauch-Kapseln 400mg, Boswellia Serrata, 140 Stück, hochdosiert, ohne Zusätze - 1600mg je Tagesdosis - rückstandsgeprüft, 100% Indischer Weihrauchextrakt, 65% Boswellia-Säuren, Deutsche Herstellung
876 Bewertungen
Weihrauch-Kapseln 400mg, Boswellia Serrata, 140 Stück, hochdosiert, ohne Zusätze - 1600mg je Tagesdosis - rückstandsgeprüft, 100% Indischer Weihrauchextrakt, 65% Boswellia-Säuren, Deutsche Herstellung
  • Hochdosiert: Inhalt 100% Indischer Weihrauch-Extrakt mit 65% Boswellia-Säure, entspricht 1040mg Boswellia-Säuren je Tagesdosis
  • vegetarische, vegane Kapseln, Inhalt frei von jeglichen Hilfs- und Zusatzstoffen
  • Höchste Reinheit: Im deutschen Labor auf Schadstoffe geprüft

Die Forschungen …

… zu Boswellia serrata sind noch lange nicht abgeschlossen. Die günstigste Verabreichungsform wäre eine tägliche Infusion, da der Organismus den Wirkstoff so am besten resorbieren kann. Eine der Darreichungsformen sind Kapseln, die ausschließlich in Apotheken zu erhalten sind. Auch Salben können auf entzündete Stellen aufgebracht werden und wirken dem Schmerz entgegen.

Als schwierig gestaltet sich die Dosierung, denn hier gehen die wissenschaftlichen Meinungen auseinander im Hinblick auf die Einnahme von Kapseln. In jedem Fall sollte auf das Original in Form von H15 zurückgegriffen werden. Nur hierbei ist die nötige Wirkstoffmenge garantiert. Es sind zahlreiche weitere Weihrauch Kapseln im Handel, für die jedoch keine Garantie übernommen werden kann.

Die Meinungen über Dosierungen gehen auseinander, was aus der Recherche hervorgeht. Empfohlen wird in jedem Fall eine ausreichende Dosierung, da sonst die freigesetzten Wirkstoffe nur vermindert ihre Arbeit tun können. In einigen klinischen Studien haben sich erst Dosierungen von 3 x täglich 1200 mg als wirksam erwiesen.

Es kommt auch auf den Umfang der Entzündung und die Erscheinungsform der Krankheit an. In der Apotheke sind zahlreiche Weihrauch Dosierungen in Umlauf, doch kommt es letztendlich darauf an, welche Einnahmemengen wirklich zu empfehlen sind. Jede Packung enthält gewisse Empfehlungen und sind daher verwirrend. Daher sollte man sich lieber an den Rat von Fachleuten halten und auch nur das Original H15 verwenden.

Weihrauch Dosierungsempfehlungen

Kinder ab 10 Jahre, Jugendliche und Erwachsene erhalten die volle Dosis, Kinder bis 10 Jahre die Hälfte.

Chronische Polyarthritis

Zu Beginn der Therapie wird auf eine hohe Dosis von 3 x 800 mg Trockenextrakt täglich zurückgegriffen, die nach Rückgang der Symptomatik auf 3 x 400 mg täglich reduziert werden.

Arthrose/Osteoarthritis

In einer Studie konnte eine indische Arbeitsgruppe im Jahr 2003 in einer achtwöchigen Crossover-Studie nachweisen, dass Weihrauch Knieschmerzen reduziert, Kniegelenksschwellungen zurückgehen lässt und allgemein die Beweglichkeit der Gelenke verbessert. Durchschnittlich wurden bei allen Studien zwischen 100 und 250 mg 3 x täglich des Wirkstoffes verabreicht, je nach Heftigkeit der Symptome.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Eine Studie aus dem Jahr 2001 zeigte, dass über einen Zeitraum von sechs Wochen eine Dosis von 3 x täglich 900 mg Weihrauch die Entzündungen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen reduzierte. Bei 14 von 20 mit Weihrauch behandelten Patienten konnte eine deutliche Remission registriert werden. Bei 18 der untersuchten Patienten konnte zumindest in einem oder mehreren untersuchten Parametern eine Verbesserung dokumentiert werden.

Eine seltene Form einer Darmerkrankung ist die Kollagen-Kolitis, die sich durch chronische Durchfälle darstellt. 31 Patienten erhielten über sechs Wochen 3 x täglich 400 mg Boswellia-Extrakt. Bei 63,6 % der so behandelten Patienten konnte eine Remission verzeichnet werden (die Placebogruppe kam auf 26,7 %).

Asthma bronchiale

Die entzündungshemmende Wirkung von Weihrauch wurde auch an Patienten mit chronischem Asthma bronchiale auf den Prüfstand gestellt. In einer Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie wurden 40 betroffene Patienten 3 x täglich mit je 300 mg Weihrauch versorgt – sechs Wochen lang.

Das Ergebnis: In der Gruppe der Weihrauch-Patienten konnten 70 % innerhalb dieser Zeit ihre Lungenfunktion und die Symptomatik erheblich verbessern. Im Vergleich dazu waren es nur 27 % aus der Placebo-Gruppe.

Unterstützende Behandlung bei Krebserkrankungen

In der Krebstherapie kann Weihrauch bei Hirntumorpatienten die Nebenwirkungen der Strahlentherapie vermindern. Eine Bestrahlung ruft häufig Hirnödeme hervor, die mit hohen Dosen Kortisongaben behandelt werden müssen.

Eine Placebo-kontrollierte Studie brachte nun zutage, dass eine tägliche Gabe von 4,2 g Weihrauch ergänzend eine deutliche Verringerung des Hirnödems im Vergleich zur Placebos-Behandlung hervorbrachte.

Spannungskopfschmerzen

Auch bei Spannungskopfschmerzen konnten Häufigkeit und Intensität der Beschwerden deutlich reduziert werden. Mit 300 – 400 mg 3 x täglich kommt man hier mit dem Weihrauch-Präparat aus.

Bioverfügbarkeit und Einnahmeempfehlung

Boswellia serrata kann einige unangenehme Nebenwirkungen verursachen, die zwar in ihrer Einstufung nicht gesundheitsgefährdend wie Kortison sind, jedoch verringert werden können. Dazu nimmt man die Tabletten oder Kapseln aus dem Trockenextrakt 3 x täglich nach fetthaltigen Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit ein. Auf nüchternen Magen sind sie nicht so gut verträglich.

Die richtige Weihrauch Dosierung

Zunächst kann man den Packungsempfehlungen folgen. Beim Original H15 sind dies 3 x täglich 350 – 400 mg Boswellia serrata. In Studien liegen die Weihrauch Dosierungen viel höher, doch ist hier der Patientenkreis sehr unterschiedlich. Es ist besser, mit der niedrigsten Dosis zu beginnen. Schon hierbei zeigten sich bei vielen Patienten gute Ergebnisse. Wer möchte, kann einen Naturheilexperten (z. B. Heilpraktiker) zu Rate ziehen und eine kontrollierte Therapie beginnen.

Noch ist hinsichtlich Boswellia serrata nicht alles erforscht. Die bisherigen Erkenntnisse liefern jedoch Vielversprechendes. Allerdings muss der Patient selbst aktiv werden, denn die wenigsten zugelassenen Ärzte werden auf die Möglichkeit einer Weihrauch-Therapie zu sprechen kommen. Als verschreibungspflichtiges Medikament ist der Naturwirkstoff noch nicht zugelassen. In Apotheken sind die Kapseln bis zu einer bestimmten Dosierung frei verkäuflich.

Weihrauch-Salben

Sie finden lokale Anwendung bei chronisch entzündlichen Haut- und Gelenksbeschwerden (z. B. Arthrose, Arthritis, Schuppenflechte). Ziel ist die Reduzierung des Schmerzes und der Entzündung. Weihrauch Creme Nebenwirkungen sind nicht bekannt.